Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutscher Film trifft usbekische Musik - Stummfilmtournee des Orchesters „Sogdiana“ durch Usbekistan

03.12.2018 - Bildergalerie

Wie modern und mitreißend es sein kann wenn ein fast 100 Jahre alter Stummfilm aus Deutschland auf ein traditionelles usbekisches Orchester trifft, konnten im Laufe der letzten Woche fast 2.000 Konzertbesucher in vielen Städten Usbekistans selbst miterleben.

Mit Unterstützung der deutschen Botschaft Taschkent sowie des Unternehmens „Knauf“ ging das das staatliche Kammerorchester Usbekistans für Volksinstrumente „Sogdiana“ mit dem deutschen Stummfilm „Die Puppe“ in Taschkent sowie in den Städten Buchara, Karschi und Termes auf Tournee.

Der Film „Die Puppe“ ist das Werk des herausragenden deutschen Regisseurs Ernst Lubitsch aus dem Jahr 1919. Zu Zeiten der Uraufführung wurde der Stummfilm lediglich von ein bis zwei Musikern musikalisch begleitet.

Das Orchester „Sogdiana“ begleitete den einstündigen Film durch musikalische Kompositionen aus den unterschiedlichsten Genres der europäischen und usbekischen klassischen Musik sowie der Schlagermusik. Jede musikalische Passage fügte sich dabei harmonisch in die Handlung des Filmes ein, so dass eine Einheit von Film und Musik spürbar wurde. Gerade diese Verbindung aus Film und Musik machte die Aufführung für die Zuschauer zu einem einzigartigen Erlebnis.

Der besondere Dank der Deutschen Botschaft geht dabei an die herausragenden Musiker des Orchesters „Sogdiana“ sowie in besonderem Maße an seine künstlerische Leiterin und Dirigentin, Professorin Firuza Abdurakhimova.

Hier finden Sie eine Auswahl der Fotos der Stummfilmtournee aus den Städten Buchara, Karschi, Termes sowie Taschkent. 

Deutscher Film trifft usbekische Musik - Stummfilmtournee des Orchesters „Sogdiana“ durch Usbekistan

nach oben