Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Touristisches Visum

Artikel

Wichtiger Hinweis

  • Die Deutsche Botschaft Taschkent arbeitet offiziell mit der Firma Visametric zusammen. Abgesehen davon arbeitet die Visastelle in keiner Weise mit Versicherungsbüros, Reisebüros oder anderen Dienstleistern zusammen; von den Dienstleistungen dieser Fremdfirmen raten wir ausdrücklich ab.
  • Wenn Sie Fragen zur Visumbeantragung haben, die trotz der Informationen auf unserer Website offen geblieben sind, wenden Sie sich bitte direkt an Visametric – oder, falls Sie einen Visumtermin bei der Visastelle haben, an die Botschaft.
  • Alle vorgelegten Kopien müssen im Format DIN A4 sein.

Bitte bringen Sie zu Ihrem Visum-Termin Folgendes mit:

Visumgebühr:

  • 80 Euro für Personen ab 12 Jahren; 40 Euro für Kinder im Alter zwischen 6 und 11 Jahren; kostenlos für Kinder im Alter bis 5 Jahren
  • Bei bestimmten Personen (zum Beispiel Ehepartner und minderjährige Kinder von Staatsangehörigen der Europäischen Union) und bestimmten Reisezwecken werden keine Gebühren erhoben; Einzelheiten dazu können Sie bei der Visastelle erfragen.
  • zahlbar nur in Usbekischen Sum zum aktuellen Wechselkurs der Visastelle

Hinzu kommen die auf der Website von Visametric veröffentlichten Service-Gebühren.

Reisepass (Original + 1 Kopie der Personaldatenseite):

  • mindestens 2 leere Seiten für Visa
  • innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellt
  • noch mindestens 3 Monate nach Ablauf des beantragten Visums gültig´

vollständig ausgefülltes Antragsformular für ein Schengen-Visum 

  • 2 aktuelle biometrische Fotos (1 eingeklebt, 1 lose):
  • biometriefähig, weißer Bildhintergrund
  • 3,5cm x 4,5 cm
  • ohne Bildbearbeitung!

Reisekrankenversicherung (1 Kopie):

  • Geltung für das gesamte Hoheitsgebiet der Schengener Staaten
  • Deckungssumme von mindestens 30.000 Euro für die geplante Zahl an Aufenthaltstagen einschließlich einer Zusatzfrist von 15 Tagen
  • Die Krankenversicherung kann sowohl in Deutschland (durch Einlader oder online) als auch in Usbekistan abgeschlossen werden.

Beschreibung der geplanten Reise durch Reisebüro oder selbstverfasst

  • (in deutscher Sprache oder mit Übersetzung ins Deutsche)

  • Flug-Reservierungen
  • Hotel-Reservierungen

Finanzierung der Reise:

  • Nachweis ausreichender eigener Mittel:
  • Kontoauszug (Buchungen auf Konto in den letzten 6 Monaten)
  • in Form von sonstigen Einkommens- und Vermögensnachweisen, zum Beispiel durch Rente, Mieteinnahmen, Kapitaleinkünfte, usw. UND/ODER
  • Kostenübernahme-Erklärung durch dritte Person auf Kopie des Passes der finanzierenden Person, dazu Kontoauszug oder sonstige Einkommens- und Vermögensnachweise der finanzierenden Person

falls zutreffend: Nachweis der Erwerbstätigkeit

  • bei Arbeitnehmern: Arbeitsbescheinigung mit
  • - Position, Dauer der Firmenzugehörigkeit

    - Angabe des Gehalts in den letzten 12 Monaten

    - Urlaubsgenehmigung für den beabsichtigten Reisezeitraum

    - Adresse, Telefonnummer (Festnetz), Website/E-Mail und Steuernummer des Arbeitgebers

  • bei Selbständigen:
  • - Firmenregistrierung (Original + 1 Kopie) beim Hokimiyat mit Angabe von Steuernummer (STIR/INN) und Firmeninhaber

    - letzte Steuererklärung

  • falls zutreffend: Kopien der in den letzten 3 Jahren erteilten Schengen-Visa mit Ein- und Ausreisestempeln.

für Antragsteller, die in den letzten 3 Jahren kein Schengen-Visum genutzt haben:

soweit vorhanden:

  • Kopien von Heiratsurkunde und Geburtsurkunden der minderjährigen Kinder sowie gegebenenfalls gültiger Reisepass (Original + Kopie der Personaldatenseite) des Ehepartners
  • Belege für Immobilienbesitz
  • Belege für sonstige Vermögenswerte

für minderjährige Antragsteller:

  • Kopie der Geburtsurkunde des Kindes
  • Kopie der Personaldatenseite des Passes der Sorgeberechtigten
  • bei 2 Sorgeberechtigten und wenn beide Sorgeberechtigten bei Antragstellung anwesend sind:
  • eigenhändige Unterschriften der Sorgeberechtigten auf Antragsformular
  • wenn nur 1 (von 2) sorgeberechtigte Person bei Antragstellung anwesend ist:
  • notariell beglaubigte Zustimmung der anderen sorgeberechtigten Person zur Visumantragstellung

bei alleiniger Sorgeberechtigung:

  • Nachweis der alleinigen Sorgeberechtigung (z.B. Gerichtsurteil oder standesamtliche Bescheinigung)
  • eigenhändige Unterschrift der sorgeberechtigten Person auf Antragsformular 

Es kann sein, dass die Visastelle je nach Einzelfall weitere Dokumente zur Entscheidung über Ihren Visumantrag benötigt. Dies werden wir Ihnen bei oder nach Antragstellung mitteilen.

nach oben